Jump to Navigation

Jan Bauer

Der salzige Fluss

BILDER UND WELTEN

Informationen: , 19.95 €

Verlag: avant-verlag

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

"Sehr geehrter Herr Bauer", antwortet die Firma Schmincke, "leider müssen wir davon abraten, das Malwasser nach dem Reinigen des Pinsels zu trinken, da wir nicht bestätigen können, dass keine gesundheitsgefährdenden Nebenwirkungen auftreten." Wer als Comiczeichner ins australische Outback fährt, stellt seltsame Fragen. Die Geschichte, die Jan Bauer erzählt, ist einfach: Ein Mann wandert aus einer Lebenskrise heraus durch eine Wüste. Er trifft eine Frau. Sie kann mehr tragen und schneller laufen als er, ist witzig und souverän und hat einen hinreißenden französischen Akzent. Ein Stück des Weges gehen sie gemeinsam. Bauers Sprache ist der Klarheit der Handlung oft nicht angemessen, aber seine Bilder sind stark, vor allem die kontrastreichen Nachtszenen und jedes Panel, in dem er mit der von der Hitze verzerrten Wahrnehmung seines Protagonisten spielt. Die autobiografische Episode ist voller Humor und von großer Ruhe und Schönheit.

(ed)

Kurzbeschreibung

Nach einer schwierigen Trennung findet sich Jan Bauer in der australischen Wüste wieder, auf der Suche nach sich selbst. Er will den „Lhere pirnte“ - den salzigen Fluss - entlangwandern. 450 Kilometer durch das unwirtliche, glühend heiße Herz Australiens. Mit jedem Schritt durch die fremde, menschenfeindliche und zugleich wunderschöne Landschaft lässt er ein bisschen seelischen Ballast hinter sich. Seine Situation ändert sich, als sich ihm eine französische Wanderin anschließt. So langsam aber stetig, wie der salzige Fluss selbst dahinfließt, wächst auch die Nähe zwischen den zwei Wüstenwanderern. Der salzige Fluss, das Graphic-Novel-Debüt des Hamburger Illustrators und Trickfilmregisseurs Jan Bauer, erzählt eine zärtliche und unverhoffte Liebesgeschichte vor einem wunderschön illustrierten, spektakulären Naturpanorama. "Das beste deutsche Debüt des Jahres" (Matthias Heine, Die Welt) "Überzeugt durch Aufrichtigkeit und Charme" (Christian Endres, Der Tagesspiegel) "Ein Comicband, der ohne Umweg ans Herz geht." (Tobias Kessler, Saarbrücker Zeitung)


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko