Jump to Navigation

Edgar Rai

Die Gottespartitur

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 19.99 €

Verlag: Berlin Verlag

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

"Es geht um Gott!" Auf der Frankfurter Buchmesse erzählt der Seminarist Matthias dem Literaturagenten Gabriel Pfeiffer von einem geheimnisvollen Manuskript, zwei Tage später liegt er tot in einer Kirche. Gabriel, der Ich-Erzähler in Rais tempo- und geistreichem Roman, blickt zynisch und desillusioniert auf sein Leben und liefert dabei köstlich-kuriose Innenansichten des Literaturzirkus. Er glaubt nicht an Gott, doch er wittert eine gute Geschichte. Während seine Assistentin Leonore die Agentur am Laufen hält, verfolgt Gabriel die Spur der Gottespartitur von einem bayerischen Dorf bis nach London. Im furiosen Finale muss jeder selbst entscheiden, wie viel er glauben möchte.

(ts)

Kurzbeschreibung

Wie viel kann man glauben? Zuerst nimmt Gabriel Pfeiffer den schüchternen Geistlichen nicht ernst, der ihn auf der Buchmesse anspricht: »Es geht um Gott!" – möglicherweise habe er eine bedeutende Entdeckung gemacht. Was soll der erfahrene Literaturagent damit anfangen? Erst als er Tage später in einer Zeitungsnotiz liest, dass ebenjener Seminarist Matthias tot in einer bayerischen Dorfkirche gefunden wurde, zieht ihn die Geschichte in den Bann: in ihrem Zentrum ein geheimnisvolles Manuskript, das schon um 1780 den Wissenschaftler Charles Burney elektrisierte. Auf seiner Suche bereiste der Gelehrte halb Europa, bis ihm das kostbare Stück in Bologna endlich in die Hände fiel. Das Aufsehenerregende ist: Es zog eine Spur des Todes hinter sich her, ein jeder Besitzer verstarb auf mysteriöse Weise. Diese Geschichte lässt Gabriel nicht mehr los. Er recherchiert in den Archiven von London und in dem bayerischen Dorf. Was er findet, ist mehr als eine gute Story: Es geht um Gott, wie prophezeit. Es geht um den Glauben, um Gewissheit und Liebe - und am Ende um Leben und Tod. Ein geheimnisumwobenes altes Manuskript, das die letzte Gewissheit liefern soll, fieberhaft gesucht von einem Mann, der meint, er hätte nichts mehr zu verlieren. Aber hat er das wirklich nicht? Der große neue Roman des Erfolgsautors Edgar Rai besticht mit Witz, philosophischer Tiefe und einer packenden Geschichte.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko