Jump to Navigation

Jorge Amado

Die Werkstatt der Wunder

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 24.99 €

Verlag: S. Fischer

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Ein Wispern geht durch Pelourinho, als ein Soziologe aus den USA auftaucht, um Leben und Werk von Pedro Archanjo zu erforschen. Der (fiktive) Philosoph hat zwischen 1907 und 1930 vier anthropologische Essays verfasst. Weil von einem Mulatten ohne formale Bildung niemand Akademisches erwartete, starb er arm und unbekannt. Amado beschreibt das Armeleuteviertel von Salvador da Bahia als "eine große, vielfältige Universität", nimmt den Leser mit zu Capoeiristas und Wundermalern, lässt ihn fühlen, schmecken, hören. Sicher wird deutlich, dass Amado Kommunist war - Armut geht allzu oft mit Weisheit einher -, aber seine sinnliche Sprache begeistert davon unabhängig.

(ed)

Kurzbeschreibung

Keiner kennt die Farben Brasiliens besser als Jorge Amado– das Meer, die Plantagen, der Sertão und das, was unter den Dächern geschieht: okkulte Feste, afrikanische Rituale, der ungestüme Tanz der Menschen. Mit der ›Werkstatt der Wunder‹ legte Amado sein Meisterwerk vor: Im Mittelpunkt steht der 100. Geburtstag von Pedro Archanjo, dessen ethnologisches Werk dem Dunkel entrissen werden soll. Doch statt als Akademiker entpuppt sich Archanjo als Apostel der Vermischung von Schwarz und Weiß, ein weiser Mestize, der getrieben von sinnlicher Neugier gerade das hervorbringt, was er beschreibt und liebt – den wilden Karneval von Bahía.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko