Jump to Navigation

Birgit Vanderbeke

Ich freue mich, dass ich geboren bin

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 18 €

Verlag: Piper

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Im Winter stellte sie sich einmal eine ganze Stunde vor das geöffnete Fenster. Vielleicht würde sie so eine Lungenentzündung bekommen, der Sache ein Ende machen, hofft die kleine Protagonistin dieses Kurzromans. Eine von zahlreichen düsteren Szenen. Die kindliche Tonalität der Erzählstimme täuscht zunächst über die Grausamkeit der Geschichte hinweg. Zu Beginn der 1960er-Jahre sind die Eltern aus dem Osten geflohen. Obwohl nun im Land der Verheißungen, hausen verbitterte Seelen in der neuen Dreizimmerwohnung. Der Vater, das "Ungeheuer", schlägt seine siebenjährige Tochter. Sorgsam geht das Kind alle Äußerungen der Eltern durch, wiederholt sie, entlarvt Lügen, benennt Alltagsdetails, wünscht sich Wahrhaftigkeit. Ein Stil ohne fortschreitende Handlung, der bisweilen ermüdet. Die Tochter erzählt schließlich von ihrer Geburt, wie unglücklich der Vater war, die falsche "Kaulquappe aus dem großen schwarzen Teich Ewigkeit gefischt" zu haben. Ein blonder Junge wäre besser gewesen, findet auch die Mutter. Letztlich ist es seine Fantasie, die es dem Kind ermöglicht, sich selbst zu bejahen. Eine faszinierende Emanzipation, die die Lieblosigkeit der Eltern überhaupt erst erträglich macht.

(jw)

Kurzbeschreibung

Abhauen, das haben alle aus der Familie gemacht. Die einen sind aus dem Osten, die anderen aus dem Westen Europas abgehauen. Getroffen haben sie sich zufällig irgendwo in Ostdeutschland, und zu guter Letzt sind sie auch von dort wieder geflohen. Nach diversen Flüchtlingslagern landen sie in einer Dreizimmerwohnung in Westdeutschland, im Land der Verheißung, von dem alle geträumt haben. Für das Kind ist es ein übler Ort, eine drastische, gewalttätige Gegenwart. Und weil es weder genützt hat, abzuhauen, noch, sich wie das siebte Geißlein im Uhrkasten zu verstecken, sucht die Fantasie der Tochter sich eine Verbündete: sich selbst als Erwachsene. Und plötzlich ist da eine Person, mit der sie über alles reden kann. - Kraftvoll, zornig erzählt Birgit Vanderbeke die Geschichte ihrer Familie und die Flucht eines Mädchens aus Ostdeutschland zu sich selbst.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko