Jump to Navigation

Shobha Rao

Mädchen brennen heller

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 24 €

Verlag: Elster

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Dass Mädchen und Frauen in der indischen Gesellschaft nichts zählen, wird auf fast jeder Seite von Shobha Raos bildmächtigem Debüt deutlich: Purnima und Savita sind zwei arme 16-jährige Mädchen im ländlichen Ostindien, die eine tiefe Verbindung zueinander spüren. Doch dann wird Savita vergewaltigt und flieht aus dem Dorf, Purnima wird verheiratet und landet in einem brutalen Ehealltag. Auch sie erlebt Gewalt, auch sie findet den Mut fortzugehen – aber damit wird für diese jungen Frauen nur wenig besser. Savitas und Purnimas Geschichten werden im Roman abwechselnd erzählt. Sie erleben unzählige Episoden physischer, sexueller und psychischer Gewalt, es gibt Vergewaltigungen, Verstümmlungen, Amputationen. Weder für Savita und Purnima noch für den Leser gibt es hier einen Ausweg, es bleibt nur die bittere Erkenntnis, dass das Leben für indische Frauen offenbar so ist. Für den Roman indes wäre es wirkungsmächtiger gewesen, wenn manche Figuren differenzierter und vor allem mancher Missbrauch weniger detailliert geschildert worden wäre – denn: Diese Aneinanderreihung der Gewalt bedingt auch eine Erschöpfung, die in Abstumpfung münden kann. Dagegen helfen auch nicht die bisweilen zu langen legendenhaften Geschichten, die die Frauen erzählen.

(sh)


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko