Jump to Navigation

Svetlana Lavochkina

Puschkins Erben

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 24 €

Verlag: Voland & Quist

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Svetlana Lavochkinas aberwitziger Parforceritt durch die russische Geschichte beginnt im Sommer 1820 und endet im Sommer 1989. Zentrum der weitverzweigten Familiengeschichte Knoblauch/Winter/Katz ist das ukrainische Zaporoschje (kurz Zap), ein Provinznest am Dnjepr gelegen. Mit einem Bad des berühmten Dichters Puschkin in diesem wilden Strom nimmt alles seinen Anfang, denn von der schönen Jüdin Knoblauch wird der fiebernde Dichter gesund gepflegt. Neun Monate später kommt ein Sohn zur Welt. Mit einem großen Zeitsprung landen wir in den 1970er-Jahren der Sowjetunion auf dem Neujahrsfest der Familie Winter in Zap. Hier lernen wir sie alle kennen, die snobistische Alka Katz aus Moskau, die an ihrer Doktorarbeit über Hemingway den Verstand verliert, den Schwerenöter Mark Knoblauch, der mit seiner Fake-Levis-Fabrik in Odessa das Geld verdient, um ins Gelobte Land eben dieser Jeansmarke zu verschwinden. Den lebensuntüchtigen Möchtegern-Dichter Josik Winter und seine schöne Frau Rita, die Siegerin in dem Passionsfruchtisierungs-Wettbewerb des zwielichtigen Frauenarztes Arifón Esaw-Yantz. Lavochkinas satirischer Familienroman ist angelegt wie eine herrliche Seifenoper mit irrwitzigen Wendungen und köstlichen Hieben unter die Gürtellinie des korrupten Sowjetsystems. (ts)

(ts)


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko