Jump to Navigation

Tilman Röhrig

Und morgen eine neue Welt

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 20 €

Verlag: Pendo

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Tilman Röhrig verleiht seinen historischen Romanen einen festen realen Untergrund, den er dann fiktiv einrahmt. Das ist auch bei seinem jüngsten Buch der Fall, einer opulenten Geschichte des Mannes, den man meist in einem Atemzug mit Karl Marx nennt: Friedrich Engels. Revolutionär, Visionär, Fabrikantensohn, Liebhaber schöner Frauen, was ihn mit anderen männlichen Hauptfiguren von Röhrig verbindet. Denn Liebe, Leidenschaft und Seelendramen sind immer wichtige Elemente in Röhrigs historischen Porträts. Engels übernimmt die Fabriken seines Vaters in England und kommt durch seine Konfrontation mit dem harten Alltag der Arbeiter immer mehr zur ganz eigenen kritischen Sicht der sozialen Verhältnisse, die ihn schließlich in den Dunstkreis von Karl Marx treibt. Eine wichtige Begegnung ist die Irin Mary Burns, in die sich Friedrich verliebt und die ihn auf seinem Weg dorthin begleitet, wo er seine Erfüllung findet – in der kritischen Auseinandersetzung mit Unterdrückung und sozialer Ungerechtigkeit. Ein großes Thema ist auch Friedrichs Freundschaft zu Karl Marx, der ihn immer wiede an seine Grenzen bringt. Diese Zeit der großen Umbrüche schildert Röhrig mit Verve und Detailfreude.

(mvs)


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko