Jump to Navigation

Helge Hesse

Bilder erzählen Weltgeschichte

SACHBÜCHER

Informationen: , 24.9 €

Verlag: dtv - Deutscher Taschenbuch Verlag

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Wo heute Fotografien historische Ereignisse ins Bild setzen, war man noch bis vor 150 Jahren auf das Arbeiten mit Pinsel und Leinwand angewiesen. Der Philosoph Helge Hesse begibt sich mit seinem Buch auf eine kurzweilige Reise durch die Welt der historisch geprägten Malerei, die bei 26.000 Jahre alten französischen Höhlenzeichnungen beginnt, die Französische Revolution und die Bürgerrechtsbewegung in den Vereinigten Staaten streift und mit einer Irak-Kriegs-Szenerie aus dem Jahr 2006 endet. Über siebzig bekannte und unbekannte Gemälde hat Hesse ausgesucht - Lesezeichen für wichtige Kapitel der Geschichte, jedes ein Anlass für einen spannenden Kurzausflug in eine andere, vergangene Welt.

Etwas schade ist nur, dass das Mittelalter mit seiner Fülle an Bildzeugnissen bei Hesses Betrachtungen ein wenig zu kurz kommt. Nichtsdestotrotz ist sein Buch eine schöne Mischung aus welthistorischen Großereignissen wie dem Prager Fenstersturz und Meilensteinen des Alltags wie der ersten elektrischen Straßenlaterne Berlins. Drei bis vier Seiten Erklärung zu jedem Bild lassen zwar keine detaillierten Einblicke in die jeweilige Thematik zu, laden jedoch zum weiteren Vertiefen ein.

Kurzbeschreibung

Wenn Bilder sprechen könnten: Wir sehen, wie vor 26.000 Jahren ein Junge seine Fackel gegen Höhlenwände mit den ältesten Bildern der Menschheit schlägt. Wir treffen auf Friedrich den Großen und seine Gäste in Sanssouci. Während der Französischen Revolution begleiten wir eine junge Frau nach Paris, wo sie ein Attentat auf einen Revolutionär ausüben wird. Wir begegnen den Stützen der Gesellschaft in der Weimarer Republik. Wir lernen ein schwarzes Mädchen kennen, das 1960 nur unter Polizeischutz eine amerikanische Schule für weiße Kinder besuchen konnte. Menschen und Schauplätze werden zum Leben erweckt: Helge Hesse erzählt Geschichte anhand von Malerei. Gemälde und Zeichnungen führen uns durch alle Epochen, von der Steinzeit bis in die Gegenwart, bis hin zu Gerhard Richter. Manche der Bilder sind eher unbekannt, andere sehr berühmt. Die Atmosphäre der Ereignisse wird fühlbar. ›Bilder erzählen Weltgeschichte‹ gelingt es mit Leichtigkeit, Menschen und Schauplätze zum Leben zu erwecken. Geschichte in der Malerei ist das Thema von Helge Hesse: »Es gibt viele Bücher über die Geschichte der Malerei und auch viele Bücher über Geschichte, die illustriert sind. Dieses Buch ist eines über erzählte Geschichte in der Malerei. Es unternimmt mit Gemälden, Drucken und Zeichnungen, die auf sehr verschiedene Weise historische Ereignisse abbilden, eine der unzähligen Reisen, die durch die Historie möglich sind.« Helge Hesse


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko