Jump to Navigation

Nick Bilton

Twitter

SACHBÜCHER

Informationen: , 24.99 €

Verlag: campus

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Evan Williams, der stille Idealist und sorgenvolle Finanzier. Noah Glass, sein Freund, laut, herzlich, aber auch cholerisch und unberechenbar. Jack Dorsey, der Anarchist und effizienteste Programmierer. Biz Stone, der Grafiker, Tüftler und Firmenclown. So zeichnet Bilton die vier Gründer von Twitter. Die Geschichte ihres Unternehmens erzählt er wie einen Roman, atmosphärisch und mit einem untrüglichen Gespür für starke Szenen. Diese Erzählweise bietet sich an, weil die Protagonisten einerseits gute Freunde sind, einander aber andererseits verraten und bekämpfen wie echte drama queens. Dabei sollte Twitter am Anfang vor allem eines sein: "ein Mittel gegen Einsamkeit".

(ed)

Kurzbeschreibung

Mit diesem Buch erhalten Sie das E-Book inklusive! Zeitgeistiges Gezwitscher, brandneue Business-News, politischer Protest, der die Welt verändert – zusammengefasst in 140 Zeichen, erbreitet in Echtzeit. Twitter! Ein Start-up mit einer kometenhaften Erfolgstory, ein 11,5 Milliarden-Dollar-Geschäft mit 200 Millionen aktiven Usern. Doch wie sieht es hinter der Fassade aus? Nick Bilton nimmt uns mit auf eine Reise ins Innere von Twitter. Er beschreibt, wie vier junge Programmierer zu den »einflussreichsten Menschen der Welt« avancierten und was dabei auf der Strecke blieb. Sein intimes Porträt erzählt von Freundschaft und Verrat, von Intrigen und erbitterten Machtkämpfen. Ein wahrer »Business-Thriller« aus Silicon Valley. Fortsetzung folgt … der Börsengang ist in Kürze geplant. Lesen Sie flexibel: Mit diesem Buch erhalten Sie das E-Book inklusive. Mit Ihrem persönlichen Download-Code am Ende des Buches können Sie wahlweise PDF- oder EPUB-Version herunterladen. Pressestimmen: 07.11.2013, Die Zeit Erwachsensein ist Mist "Wer von all den Zickereien, Beleidigungen, Wiedervereinigungen, Intrigen und Rachefeldzügen liest, die Twitter in seinen Anfängen durchschüttelten ... fühlt sich, als sei er hinter die Kulissen von 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' geraten." Kilian Trotier 07.11.2013, Die Welt Das Buch zur Aktie "Die Lektüre lohnt sich nicht nur für Investoren - wie in einem guten Krimi schildert Bilton in Rückblicken, Zeitsprüngen, großen Szenen den Machtkampf hinter den Kulissen ... bei aller literarischer Dramatisierung faktisch sehr genau." Benedikt Fuest 07.11.2013, Spiegel Online Verrat und Feindschaft hinter 140 Zeichen "Freundschaft, viel Geld, Verrat, das alles taugt hervorragend für eine spannende Geschichte." Ole Reißmann 07.11.2013, dpa Neues Buch entzaubert die Twitter-Gründer "Folgt man Biltons Darstellung, war der Anfang von Twitter spannender und deutlich weniger harmonisch als die offizielle Version." 14.11.2013, Frankfurter Allgemeine Zeitung Die Drama Queens vom Silicon Valley "Ein Beleg dafür, dass sich gute Ideen schon irgendwie durchsetzen, auch wenn sie noch so dilettantisch verfolgt werden." Andrea Diener 15.11.2013, Handelsblatt Ein Heldenepos zum Börsengang "Die erzählerische Nähe macht das Buch spannend wie einen Krimi." 01.12.2013, Manager Magazin Nesthacker "Schon nach dem Einstieg möchte man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Bilton räumt auf mit der blumigen Gründergeschichte." Steffen Klusmann 01.01.2014, Acquisa Den Schnabel offen "Ein sehr spannend geschriebenes Buch." 01.02.2014, Bücher Twitter "Grandios."


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko