Jump to Navigation

Rüdiger Safranski

Zeit

SACHBÜCHER

Informationen: , 24.9 €

Verlag: Hanser

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Das Thema "Zeit" in rund 270 Seiten unterzubringen, und dabei weder allgemein noch einseitig zu wirken, ist eine publizistische Glanzleistung. Rüdiger ?Safranski erfindet zwar die Metaphysik nicht neu, liefert jedoch ein beeindruckendes Panorama des Denkens über die Zeit. Er bedient sich dabei der Philosophie, der Literatur und der Naturwissenschaften, erwähnt antike Mythen, Goethes "Faust" sowie die Erfahrungen des Alltags. Nichts fehlt - auch nicht die Kritik an den bedenklichen Entwicklungen der Moderne. Er thematisiert sowohl die Langeweile, die uns in öden Einkaufspassagen beschleichen kann, als auch die Beschleunigung in der Arbeits- und Finanzwelt. Dass Safranski für das Ganze keine 1000 Seiten braucht, liegt vermutlich an einer dichten Sprache, die ohne Ausschweifungen und unnötige Adjektive und Konzepte auskommt. Dank eines verständlichen, bisweilen poetischen Stils kann der ungeübte Philosophie-Anfänger ganz gut die Zusammenhänge zwischen "Eigenzeit", "Weltzeit", "Lebenszeit" und "Weltraumzeit" mitverfolgen. Safranski nimmt den Leser an die Hand, führt ihn durch eine komplexe Thematik und bringt so das Kunststück fertig, jede Scheu vor großen Theorien zu nehmen, ohne zu simpel zu werden. Das wünscht man sich von jedem philosophischen Buch.

(clt)

Kurzbeschreibung

Rüdiger Safranski, Philosoph und Bestsellerautor, über die Zeit – und wie sie unser Leben, Denken, Handeln herausfordert. Ein Buch über das Leben: Was macht die Zeit mit uns? Und was machen wir aus ihr? Rüdiger Safranski ermutigt uns, den Reichtum der Zeiterfahrung zurückzugewinnen. Jenseits der Uhren, die uns ein objektives Zeitmaß vorgaukeln, erleben wir die Zeit ganz anders: in der Langeweile, bei der Hingabe, bei den Sorgen, beim Blick auf das Ende, streng gegliedert in der Musik und lose gefüllt beim Spiel. Und wieder anders im gesellschaftlichen Termingetriebe, in der beschleunigten Wirtschaftswelt, in den Medien, in der globalen Gleichzeitigkeit. Facettenreich beschreibt Safranski das Spannungsfeld zwischen Vergehen und Beharren und ermuntert uns, aufmerksam mit diesem wertvollen Gut umzugehen.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko