Jump to Navigation

Wendy Walker

Dark Memories - Nichts ist je vergessen

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 14.99 €

Verlag: Fischer Scherz

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

"Jennys Erinnerung wurde ausgelöscht", steht auf dem Klappentext. Die erste Frage des Lesers lautet vermutlich, ob so ein Szenario - ein Mädchen wird vergewaltigt, bekommt aber ein Medikament, das es die Schrecken jener Nacht vergessen lässt  -  überhaupt glaubhaft geschildert werden kann. Durchaus. Wie die Autorin im Nachklapp anmerkt, wird daran geforscht, medikamentös posttraumatischen Belastungsstörungen vorzubeugen. Der Erzähler, Dr. Alan Forrester, ist ein Vorzeigeexemplar des intelligenten Psychiaters. Er analysiert Menschen, legt dezidiert ihre Motive und Ängste offen, zerpflückt Beziehung und Biografie von Jennys Eltern und bringt Wahrheiten unterhaltsam in einen allgemeingültigen Kontext. Durch seine Perspektive, aus der die gesamten Ereignisse rund um die Vergewaltigung aufgeschlüsselt werden, sowie das Fragmentarische von Jennys Erinnerungen und weitere ziemlich wankelmütige Faktoren, nicht zuletzt die Meinung der Bevölkerung der Kleinstadt Fairview, die einen Täter gefasst sehen will, entsteht eine mitreißende Geschichte mit diversen Ebenen der Unzuverlässigkeit. Und einer Entwicklung, die unerwartet kommt, aber rückblickend in meisterhafter Konsequenz ausgeführt wurde.

(md)

Kurzbeschreibung

Fairview, eine beschauliche Kleinstadt in Connecticut. Die 16-jährige Jenny Kramer wird Opfer einer brutalen Attacke und kommt schwer traumatisiert ins Krankenhaus. Dort wird ihr auf Wunsch ihrer Eltern ein Medikament verabreicht, das ihr helfen soll. Ein Medikament, das jegliche Erinnerung an den schrecklichen Vorfall auslöscht. Danach hat Jenny keine Bilder mehr für das, was passiert ist. Da ist nur noch Schwärze. Sie bemüht sich weiterzuleben wie zuvor, beinahe so, als ob nichts geschehen wäre, während ihre Mutter Charlotte krampfhaft versucht, so etwas wie Normalität wiederherzustellen, und ihr Vater Tom wie besessen ist von dem Gedanken, den Täter, der seiner Tochter das angetan hat, zu überführen. Doch das Nicht-Erinnern-Können wird für Jenny mehr und mehr zu einem Albtraum. Denn ihr Körper weiß noch immer, was ihm angetan wurde. Gemeinsam mit dem Psychiater Alan Forrester, der auf Fälle wie Jenny spezialisiert ist, versucht sie, Stück für Stück Licht in das Dunkel jener Nacht zu bringen, die Chronologie der Ereignisse wiederherzustellen. Aber kann sie denen, die sie dabei unterstützen wollen, vertrauen? Wie manipulierbar ist Erinnerung? Und helfen die Erinnerungen, die langsam zu ihr zurückkommen, wirklich, den Schuldigen zu finden?


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko