Jump to Navigation

Antonio Hill

Der Sommer der toten Puppen

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 14.99 €

Verlag: Suhrkamp

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Nachdem Inspektor Héctor Salgado einen dubiosen Mädchenhändler und Voodoo-Zauberer krankenhausreif geschlagen hat, will ihn sein Chef auf ruhigere Bahnen führen. Doch Salgados Ausraster wird noch Probleme machen, und der scheinbar einfache Fall aus der gehobenen Gesellschaft Barcelonas erweist sich als tückisch. Nach einer Party in seinem Elternhaus soll ein junger Mann aus dem Fenster gefallen sein. Doch als Salgado und seine neue Assistentin Leire Castro den Ablauf des tödlichen Sturzes zu rekonstruieren versuchen, stoßen sie auf ein schmutziges Familiengeheimnis, das nicht zum ersten Mal ein junges Opfer gefordert hat.

Der 1966 in Barcelona geborene Antonio Hill liefert mit dem Auftaktband seiner Serie um Inspektor Salgado ein bemerkenswertes Debüt. Auf eine Fortsetzung ist man auch deshalb gespannt, weil jener Voodoo-Zauberer ihn mit einem Fluch belegt zu haben scheint, der sich noch schwerer auflösen lässt als das Rätsel um tote Kinder und Puppen. Mit der Vertiefung in das chaotische Privatleben seiner kriminalistischen Debütanten aber hätte Hill gerne noch warten können, bis diese ihre Probezeit glücklich überstanden haben.

(ub)

Kurzbeschreibung

Hochsommer in Barcelona, ein scheinbar harmloser Unfalltod führt zu einer blutigen Spurensuche quer durch die Stadt. Der umstrittene Inspektor Héctor Salgado ermittelt in einer angesehenen Familie, in der niemand sagt, was er weiß. Hectór Salgado steckt in der Klemme. Als Argentinier fühlt er sich fremd im Land, sein Privatleben ist eine einzige Katastrophe, gegen ihn laufen interne Ermittlungen, weil er einen afrikanischen Mädchenhändler krankenhausreif geprügelt hat. Um so erfreulicher, daß sein neuer Fall so einfach scheint. Er soll den mutmaßlichen Unfalltod eines Jugendlichen aus bestem Hause untersuchen. Doch je tiefer er in der Familiengeschichte des Verstorbenen gräbt, desto verstörender sind seine Entdeckungen, die bis weit in die Vergangenheit reichen. Als dann ein weiterer Unfall geschieht, gerät Salgado selbst unter Mordverdacht … »Hill zeigt die hässliche Seite. Menschlich gesehen. Und das sehr gekonnt.« Lars Schafft, krimi-couch.de April 2012


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko