Jump to Navigation

Elmore Leonard

Dschibuti

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 19.95 €

Verlag: Eichborn

Leser-Rezension1

Redaktion

Leser

Rezension

Dara Barr ist eine mit den höchsten Preisen ausgezeichnete Dokumentarfilmerin. Nach Besuchen in Bosnien und dem von Katrina gebeutelten Louisiana reist die mehr als starke Frau an das Horn von Afrika, um mit somalischen Piraten in Kontakt zu kommen. Ihr zur Seite steht der 72-jährige Xavier LeBo, ein trotz seines Alters überaus attraktiver und smarter Kameramann. In Somalia und Dschibuti treffen die beiden auf eine Reihe illustrer Persönlichkeiten: einen saudischen Diplomaten, einen Ölmilliardär und einen texanischen Playboy auf Weltumsegelungskurs. Auch al-Quaida ist mit im Spiel. Schließlich wird ein mit Flüssiggas gefüllter Tanker mit Kurs auf die USA entführt.

Tempo bekommt der Roman dennoch nur schwerlich, und über somalische Piraten erfährt man enttäuschend wenig. Leonard greift zu einem erzählerischen Kniff, der sich nicht ganz bewährt. Das Geschehen wird in Rückblenden während der Sichtung von gedrehtem Filmmaterial in leider oft drögen Dialogen zwischen Dara und Xavier wiedergegeben. Das verwirrt und nimmt die Spannung. Erst in der zweiten Hälfte des Romans gibt die Autorin wirklich Gas und rast in ein unerwartetes und dann doch lesenswertes Finale.

(jk)

Kurzbeschreibung

Elmore Leonard lässt eine toughe und erfolgreiche Filmemacherin am Horn von Afrika auf Piraten, Terroristen und andere zwielichtige Typen treffen. Dara Barr, Mitte dreißig, macht Dokumentarfilme, die besten: Oscar, Goldene Palme in Cannes – was es so gibt, sie hat es gewonnen. An ihrer Seite ist Xavier LeBo, engster Vertrauter, Kameramann und allgemein ein cooler Typ. Die beiden sind nach Dschibuti gekommen, um Bekanntschaft mit den Piraten des Roten Meeres zu schließen. Sie bekommen als Zugabe: einen Ölmilliardär, einen Segeltörn in gefährlichen Gewässern, ein Fashion-Model mit Heiratsplänen, einen Al-Qaida-Terroristen, der unbedingt etwas Großes in die Luft jagen will. Und einen entführten Tanker, der randvoll mit Flüssiggas gefüllt ist. Dara und Xavier fragen sich, ob sie den Film wirklich als Doku drehen sollen oder doch lieber als Hollywood-Thriller. Und wie sie bis dahin am Leben bleiben. Ein neuer Roman von Elmore Leonard ist wie ein maßgeschneiderter Anzug: perfektes Handwerk mit der richtigen Dosis Genie. Abgeklärte Charaktere, großartige Dialoge und eine verschlungene Handlung, die mit immer neuen Überraschungen aufwartet. Ein neuer Klassiker. »Gekniet sei vor Elmore Leonard, gelobt und gepriesen sein Genie!« Stern
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Hörerrezensionen (1)

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko