Jump to Navigation

Pete Dexter

Unter Brüdern

THRILLER UND KRIMIS

Informationen: , 19.9 €

Verlag: Liebeskind

Leser-Rezension1

Redaktion

Leser

Rezension

Die Zutaten stimmen, die Mischung auch. Kaltblütige Protagonisten, erschreckende Taten, das alles präsentiert in einer Sprache, die den Leser schier atemlos durch den Text treibt. Komplett im Präsens geschrieben, löst der Roman das Gefühl aus, danebenzustehen, wenn all die scheinbar unausweichlichen furchtbaren Dinge passieren, die die Handlung voranbringen. Dexter zieht den Leser auf diese Weise ins Geschehen, im Kopf entstehen starke Bilder von abstrakten Mafiakämpfen und den ganz konkreten persönlichen Schicksalen der Menschen, die zwischen den Fronten dieser Kämpfe zerrieben werden. Peter Flood, der Held des Buches, rutscht in diese Kämpfe, ohne dass er etwas dagegen tun kann. Seine Familie ist lange verstrickt in den Konflikt zwischen mächtigen Gewerkschaften und der Mafia, sodass sein Schicksal vom ersten Tag an besiegelt ist. Flood versucht, Mensch zu bleiben, dem Unausweichlichen zu entkommen, doch jeder Versuch endet mit einer noch tieferen Verstrickung in die Konflikte. Er wird hart, lädt Schuld mit Lügen und Gewalt auf sich, gleichzeitig lässt der Autor immer die Verletzlichkeit von Peter durchscheinen. Doch Dexter schont seinen Helden letztlich nicht, sondern erzählt an seinem Beispiel davon, wie einer mit dem Leben ringen muss, um sich am Ende doch nur selbst zu verlieren.

(ct)

Kurzbeschreibung

Eine mitreißende Geschichte über Familie und Verrat, über Gier und Korruption. Und eine brillant erzählte Chronik aus der Welt des organisierten Verbrechens. Pete Dexter beweist mit seinem Roman »Unter Brüdern«, dass er zu Recht als Großmeister des amerikanischen Noirs gilt. Philadelphia, 1961. Die Fronten sind klar abgesteckt. Die Italiener haben auf der Straße das Sagen, die Iren kontrollieren die Gewerkschaften. Doch dieses prekäre Gleichgewicht gerät ins Wanken, als ein tragischer Unfall die Familie von Peter Flood zerstört. Der Junge wächst fortan bei seinem Onkel auf, einem brutalen Gewerkschaftsboss, der sich mit der Mafia anlegt. Lange Zeit gelingt es Peter, Distanz zu halten zur Gewalt, die in seiner Umgebung herrscht. Aber als der schwelende Konflikt zwischen dem Syndikat und der Gewerkschaft zu einem blutigen Bandenkrieg ausartet, muss auch er Stellung beziehen. Peters Onkel kommt bei einem Attentat ums Leben, sein Cousin Michael übernimmt die Führung der Gewerkschaft, und Peter ist gezwungen, ihm bei seinen schmutzigen Geschäften zur Hand zu gehen. Die beiden verstricken sich in einem Netz aus Lügen und blinder Gewalt, und Peter beginnt zu ahnen, dass er nicht mit dem Leben davonkommen wird. Man kann vor allem fliehen, aber nicht vor dem Schicksal.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Hörerrezensionen (1)

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko