Jump to Navigation
Herrin des Hügels

Oliver Hilmes

Herrin des Hügels

BIOGRAFIEN

Gelesen von Elke Heidenreich

Informationen: gekürzte Lesung, 280 Minuten, 4 CDs, 24.95 €

Verlag: Random House Audio

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Die Biografie der Cosima Wagner ist gleichermaßen spannend wie ungewöhnlich. "Herrin des Hügels" zeichnet das dramatische und wilde Leben der Cosima Wagner (1837-1930) nach. Als Tochter des Jahrhundertkomponisten Franz Liszt und der Schriftstellerin Marie d'Agoult wächst sie ohne elterliche Liebe unter der strengen Hand einer Gouvernante auf. Sie selbst fühlte sich "seltsam enterbt auf die Welt gekommen". Cosima kam aber zu dem Schluss, durch den Glauben am Leid wachsen zu können.

Auf der Hochzeitsreise mit ihrem ersten Ehemann Hans von Bülow, traf sie auf der Hochzeitsreise ihre große Liebe Richard Wagner. Sie ertrug alles, auch Bülows Demütigungen, nur um an Wagners Seite zu leben. Sie gebar Wagner drei Kinder und als der Komponist starb, führte sie sein Erbe mit der gleichen Hingabe weiter wie zu seinen Lebzeiten. Wagner lebte in Cosima weiter. Sie war es, die den Bayreuther Festspielen zum großen Durchbruch verhalf.

Oliver Hilmes schrieb das überaus spannende Buch, das Elke Heidenreich in ihrer Sendung "Lesen!" begeistert vorstellte. Sie spricht diese außergewöhnliche Biographie klar und nachdrücklich, lässt dem Hörer aber genug Raum, um voll und ganz in das Leben der Cosima Wagner einzutauchen. Das Booklet ist dem hohen Anspruch dieses Hörbuchs voll und ganz gerecht geworden. Ein rundum gelungenes Werk, nicht nur für Wagner-Fans. 

(tm)

Kurzbeschreibung

Oliver Hilmes erzählt das schillernde Leben von Cosima Wagner (1837-1930). Ihre Ehe mit Richard Wagner begriff die Tochter Franz Liszts als künstlerische und weltanschauliche Mission. Als erfolgreiche Festspielleiterin in Bayreuth verhalf sie der Musik Wagners zum Durchbruch; gleichzeitig nutzte sie die Aura als Witwe des Komponisten, die Gemeinde der Wagner-Verehrer schon vor 1933 zu einer deutschnationalen und antisemitischen Sammelbewegung zu formen „Liebevoll recherchiert von Autor Oliver Hilmes, mit Vergnügen gelesen von Elke Heidenreich.“ Hamburger Morgenpost (02.11.2007)


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko