Jump to Navigation
Dreck

David Vann

Dreck

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Christian Brückner

Informationen: ungekürzte Lesung, 460 Minuten, 6 CDs, 24.99 €

Verlag: Parlando

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

"‚Dreck' von David Vann" - Christian Brückner hat noch keine Zeile des Romans gelesen und dennoch ist man ihm bereits verfallen, nachdem er diese vier Worte vorgetragen hat. Diese Stimme, dieser Klang, diese Aura, dieses Charisma. Brückner zu hören ist ein Hochamt literarischer Ästhetik. Hier trifft seine Gabe zudem auf einen begnadet verfassten Roman. Die Anordnung der Figuren läuft unweigerlich auf eine Tragödie hinaus: eine demente Großmutter, ihre beiden Töchter Suzie-Q und Helen, die sich das Leben schwer machen, wie es nur Schwestern können, der 22-jährige Galen, ein Mama-Söhnchen, in seinen Begrenzungen, Begierden und Hoffnungen aussichtslos verstrickt, der erotischen Anziehungskraft seiner fünf Jahre jüngeren Cousine Jennifer willenlos verfallen.

Brückners Stimme durchschreitet die Täler menschlicher Tragik. Er belässt die Nichtigkeiten der Welt in ihrer Banalität, wütet durch familiäre Beziehungen. Er lässt Erotik prickeln, Angst fühlen, Verachtung schmerzen. Er zieht den Hörer in die zerstörerische Auseinandersetzung von Mutter und Sohn, in ein Kammerspiel der Grausamkeit, aus der es kein Entrinnen gibt. Erst recht nicht für den Hörer. Brückners Greinen, Jammern, Keuchen, Krächzen ist große Kunst!

(kn)

Kurzbeschreibung

"Wenn Sie an der nackten, schrecklichen Wahrheit interessiert sind, tauchen Sie ein in dieses Buch." The Independent on Sunday "Ein großer Tragödiendichter unserer Zeit." Frankfurter Allgemeine Zeitung Galen ist 22 und hungrig nach Erlösung. Er lebt mit seiner Mutter auf einer Walnussplantage und hasst alles: die Hitze und den Dreck, die emotionale Bedürftigkeit seiner Mutter, ihre Macht über ihn. Die ganze verlogene Idylle. Unfähig, sein Leben in die Hand zu nehmen, sucht er Erleuchtung, liest Castaneda, Der Prophet, Die Möwe Jonathan. Er möchte endlich körperlos sein, doch, gefangen in seinen Bedürfnissen ist er der erotische Macht seiner 17 jährigen Cousine hilflos ausgeliefert. Bei einem Familienausflug in die Wälder eskalieren die Spannungen, die Mutter wendet sich gegen ihren Sohn, will ihn vernichten. Und jetzt merkt Galen, zu was er fähig ist. Vann entlässt seine Leser keinen Augenblick aus der Spannung, die Blut und Atem stocken lässt. Sein neuer Roman ist unerschrocken, rauschartig und voll schonungsloser Komik. Ihn zu lesen schmerzt. Ihn nicht zu lesen hieße, ein Meisterwerk zu ignorieren. David Vann wurde 1966 auf Adak Island/Alaska geboren. Seine Romane sind vielfach preisgekrönt und erscheinen in 22 Ländern. David Vann lebt mit seiner Frau in Kalifornien und ist derzeit Professor an der University of Warwick in England. "David Vann schreibt mit der Klarheit und der Sicherheit eines Unverwundbaren, der selbst mit verbundenen Augen auf einem schwankenden Seil über einem Abgrund keinen Schritt zögert." Felicitas von Lovenberg, Frankfurter Allgemeine Zeitung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Christian Brückner

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko