Jump to Navigation
Unerhörte Abenteuer von Sheldon & Mrs. Levine

Julie Bobrick, Sam Bobrick

Unerhörte Abenteuer von Sheldon & Mrs. Levine

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Dinah Hinz, Klaus Brömmelmeier

Informationen: Hörspiel, 50 Minuten, 1 CDs, 13.9 €

Verlag: Christoph Merian Verlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Diese zärtlich-böse Komödie besteht aus den Briefen, die sich der 30-jährige Sheldon, der nach langen Jahren endlich von zu Hause weggelaufen ist, und seine Mutter schreiben. Bearbeiter und Regisseur Stephan Heilmann lässt diesen Briefwechsel von Dinah Hinz und Klaus Brömmelmeier vortragen, denen dieses Format natürlich kaum Spielraum für Interaktion bietet. Dennoch ist diese groteske Geschichte, dank des humorigen Inhalts und der beiden auch in diesem Format gut agierenden Sprecher, insgesamt sehr unterhaltsam und hörenswert geraten. (Olaf von der Heydt, Hoerspieltipps.net)

()

Kurzbeschreibung

Sheldon Levine hat sich von seiner Mutter losgesagt, weil er ihr die Schuld am Scheitern seiner Ehe gibt, und ist nach Kalifornien verschwunden. Hartnäckig verfolgt die Witwe ihren Sohn mit Briefen – egal wohin und wie weit er vor ihr flieht – bis ihre Korrespondenz zu einem Dialog der Abrechnung wird. Erst als Sheldon wochenlang nichts mehr von seiner Mutter hört, beginnt er sich Sorgen zu machen. Das Spiel beginnt neu mit getauschten Rollen... Der amerikanische Dramatiker Sam Bobrick hat zusammen mit seiner Frau Julie Stein eine grausam-zärtliche Komödie geschrieben, die nur aus Briefen besteht. Das Resultat ist eine Art Pingpong-Partie in geschriebener, respektive akustischer Form, die an Kurzweile und skurrilen Wendungen kaum zu überbieten ist. Gesprochen von den beliebten Schauspielern Dinah Hinz und Klaus Brömmelmeier, erhält diese Mutter-Sohn-Beziehung eine lebendige und teils grell-bunte Gestalt. Während sich Mrs. Levine von der lamentierenden Hausfrau zur Köchin in einem tibetanischen Kloster wandelt, die schliesslich sogar ihre eigene TV-Show hat, kommt Sheldon als Schrift¬steller nicht voran. Erst als auch er sich auf die Suche nach innerer Einkehr und tieferem Sinn macht, scheint sich für ihn ein Weg abzuzeichnen. Zu dem Zeitpunkt befindet sich seine Mutter jedoch bereits auf einer ganz anderen Entwicklungsstufe. Der Hörer darf gespannt sein, ob Mrs. Levine nach dem vermeintlich endgültigen Bruch mit ihrem Sohn auf ihre Frage eine Antwort erhält: «Bist Du tot? Wenn ja, sende mir ein Zeichen!».


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko