Jump to Navigation
Schöne neue Welt

Aldous Huxley

Schöne neue Welt

FANTASY UND SCIENCE-FICTION

Gelesen von Hans Eckardt

Informationen: gekürzte Lesung, 459 Minuten, 6 CDs, 23.9 €

Verlag: Verlag und Studio für Hörbuchproduktionen

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Im Kanon der literarischen Anti-Utopien erhebt Aldous Huxley seine Stimme laut und gewichtig. Huxley konfrontiert uns mit einer Gesellschaft genormter menschlicher Klone, in der das Individuum ruhiggestellt und dem Gemeinwohl und wirtschaftlichen Interessen untergeordnet wird. Er hält uns zugleich den Spiegel vor, zeigt uns in seinen Figuren unsere eigenen Eitelkeiten, Begierden und das Bedürfnis, um jeden Preis zur Gemeinschaft gehören zu wollen. Er malt ein Bild der Perfektion, unter dessen bunter Oberfläche der Schimmel nagt.
Hans Eckardt liest Huxleys Roman solide, aber nicht wirklich fesselnd. Seine Stimme fließt so dahin, er schafft es nicht, die Tiefe des Gelesenen auszuloten und Höhepunkte zu setzen. 

(jr)

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko