Die Quellen sprechen

Die Quellen sprechen

SACHHÖRBÜCHER

Gelesen von Bibiana Beglau, Matthias Brandt

Informationen: Lesung, 836 Minuten, 14 CDs, 77.99 €

Verlag: Der Hörverlag

Eine Hörprobe abspielen

Rezension

Der Begriff "Hörkompendium" kommt nicht mal ansatzweise in die Nähe einer Beschreibung für die wohl umfassendste Holocaust-Dokumentation, die es je im deutschen Rundfunk gab. Und hier mit den Teilen 1 bis 4 erst ihren Anfang nimmt. Die Box im tristen Hellgrau eines Akten-Schubers ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Hörverlags, der die Gemeinschaftsarbeit des Bayerischen Rundfunks mit dem Institut für Zeitgeschichte feinfühlig in ein haptisches Erlebnis gegossen hat: Digipacks auf beiden Seiten des Schubers enthalten zum einen gelesene Dokumente (treffend nüchtern von Matthias Brandt und Bibiana Beglau vorgetragen), zum anderen Gespräche mit Zeitzeugen, und ein 80(!)-seitiges Booklet berichtet über die Entstehung der Edition und die Geschichte ihrer Protagonisten. Chronologisch kommen Opfer und Verfolger zu Wort, von 1933 bis 1941 (in der Gesamtedition bis 1945) zeichnet die Abfolge von Befehlen und Verordnungen, Zeitungsberichten, Briefen und Tagebucheinträgen ein Bild des Terrors und des Leids. Komplettiert wird die Edition durch Zeitzeugen, die ihre Geschichte erzählen, als wäre das Erlebte erst gestern gewesen.

(rw)

Kurzbeschreibung

Von den antisemitischen Aktionen in Deutschland nach der nationalsozialistischen Machtergreifung zum Holocaust, der sich über ganz Europa erstreckt: Schauspieler und Zeitzeugen lesen Hunderte von ausgewählten Dokumenten – verfasst von Tätern, Verfolgten und Beobachtern. Zeitungsberichte, Hilferufe, Verordnungen, Befehle, Privatbriefe und Tagebuchaufzeichnungen. Aus ihnen geht hervor, was sonst abstrakt bleibt. Aus Zahlen werden Einzelschicksale, die durch ihren exemplarischen Charakter das zugrunde liegende System des Terrors veranschaulichen. Komplettiert wird die Edition durch Zeitzeugen, die ihre Geschichte erzählen – manche von ihnen zum ersten Mal. Die Produktion beruht auf der Quellenedition, die im Oldenbourg Verlag in 16 Bänden erscheint und eine – nach Gebieten gegliederte – wissenschaftlich fundierte Auswahl authentischer Zeugnisse der Opfer und Verfolger umfasst.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon field_amazon_asin[0]['id'] || $node->field_audible_id[0]['id'] || $node->field_itunes_id[0]['id']) { print '

' . $korb . ' Jetzt direkt kaufen bei:

'; if ($node->field_amazon_asin[0]['id']) { print theme('affiliatelink', 'amazon', $node->field_amazon_asin[0]['id']); }; if (strpos($node->field_audible_id[0]['id'],'pd/') !== false) { print theme('affiliatelink', 'audible', $node->field_audible_id[0]['id']); }; if ($node->field_itunes_id[0]['id']) { print theme('affiliatelink', 'itunes', $node->field_itunes_id[0]['id']); }; }*/ ?>